Portrait

Bereits 1896 wurde das gewellte Stahlrohr, welches durch die Einbettung in einen Erdkörper Stabilität und vorzügliche Trageigenschaften erhält, in Amerika entwickelt und patentiert. Der 1899 gegründete amerikanische Stahlhersteller Armco Inc., Sitz Middletown, wurde 1908 Lizenznehmer und entwickelte diese neue Stahlrohr-Technologie zu der heute weltweit verbreiteten MultiPlate-Bauweise.

Mit der Gründung 1956 und der Inbetriebnahme des Werkes in Dinslaken im Jahre 1957, heute Hamco Dinslaken Bausysteme GmbH, haben Armco Inc. und Thyssen die MultiPlate-Bauweise in Deutschland ein- und zum Erfolg geführt. 

Neben der Ansammlung von praktischem Know-How, haben die Dinslakener Ingenieure und Techniker den Verdienst, in Zusammenarbeit mit der TH Darmstadt sowie im Zusammenwirken mit Behörden des Straßenwesens und der Bundesbahn exakte statische Nachweisverfahren für Belastbarkeit und Stabilitätsverhalten elastisch gebetteter Wellstahlrohre ge-schaffen zu haben. Ergebnis dieser Forschung ist das in 1970 veröffentlichte Klöppel-Glock- Nachweisverfahren, das bis heute als  maßgebendes Rechenverfahren zum Dimensionieren von Wellstahlbauwerken gilt sowie nach wie vor dem Stand der Technik entspricht. Durch die von Armco-Thyssen (Dinslaken) großzügig geförderten Großversuchen, wie dem dynamischen Langzeit-Belastungsversuch in 1960 und dem statischen Traglastversuch in 1963 wurde das Verfahren untermauert und der Nachweis hoher Tragreserven für statische und dynamische Belastungen erbracht. Diese Versuche stellen bis heute nachhaltig die Basis für alle nachfolgend von uns durchgeführten wissenschaftlichen Untersuchungen sowie technischen Versuchen, die die internationale Entwicklung der Wellstahltechnologie bis heute maßgeblich unterstützt haben. Hier ist vor allem unsere Entwicklung und erstmalige Markteinführung Ende der 1970er Jahre der mittlerweile weltweit bekannten MultiPlate-Wellung 200mm x 55mm (kurz: MP200) zu erwähnen, die bis heute zu den leistungsfähigsten, vielseitig anwendbarsten und wirtschaftlichsten Wellstahlprodukten zählt.  

1987 hat der damalige Geschäftsführer, Herr Manfred Hammes, der seit 1960 in dem Unternehmen beschäftigt war, die zum Verkauf stehende Armco Dinslaken GmbH (vormals Armco-Thyssen GmbH) von Armco Incorporated, Ohio (USA) abgekauft. Seitdem ist das Dinslakener Unternehmen in Familienbesitz und firmiert unter Hamco Dinslaken Bausysteme GmbH.

Unser Unternehmen, das mittlerweile in mehr als 20 europäischen Ländern vertreten ist, baut konsequent sein Verkaufsprogramm in der Hinsicht aus, dass der Kundschaft ein umfangreiches und vielseitiges Produktpaket angeboten werden kann. Neben den fünf verschiedenen Hamco-Stahlfertigteilprodukten und den Rückhaltesystemen zählen mittlerweile sechs weitere Produktgruppen zum Hamco-Verkaufsprogramm:

  • Hamco MultiPlate 200 x 55
  • Hamco MultiPlate 152,4 x 22
  • Hamco MultiPlate 67,7 x 12,7
  • Hamco LinerPlate 2-Flansch
  • Hamco LinerPlate 4-Flansch 
  • HelCor Wellstahlrohre
  • Kunststoffrohre aus PEHD und PP 
  • Wasserregulierende Bauteile
  • Silageschächte
  • Förderbandabdeckhauben

Hamco Dinslaken Bausysteme GmbH
Hans-Böckler-Straße 21 a - 46535 Dinslaken
GERMANY

Fon: +49 (0) 2064 6002-0
Fax: +49 (0) 2064 13579

www.hamco-gmbh.de